Stipendium in Rom

Bis zum 15. Januar 2019 können sich Künstlerinnen und Künstler verschiedenster Sparten um einen Aufenthalt in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom, der Casa Baldi in Olevano oder dem Deutschen Studienzentrum in Venedig bewerben. Interessenten dieser Sparten (außer Literatur) können sich auch für ein Residenzstipendium in den landeseigenen Ateliers an der Cité Internationale des Arts in Paris bewerben.Zusätzlich vergibt das Land Baden-Württemberg für die Sparte Bildende Kunst Residenzstipendien in den landeseigenen Ateliers an der Cité Internationale des Arts in Paris.

Hier der Link:

https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/

KUNSTBEZIRK - die Galerie im Gustav-Siegle-Haus Stuttgart

Gustav Siegle Haus Stuttgart
Gustav Siegle Haus Stuttgart
Eingang KUNSTBEZIRK
Eingang Kunstbezirk

 

Seit 2007 gibt es den Kunstbezirk im Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart.


Die großen, hellen Räume liegen auf der der Innenstadt von Stuttgart zugewandten Seite des Leonhards-Platzes.


Der Kunstbezirk ist eine nicht kommerzielle Galerie zur Förderung von Künstlern aller Art, vornehmlich aus dem Raum Stuttgart und Baden-Württemberg. Träger ist der Förderkreis Bildender Künstler.


In den Ausstellungen und Projekten können mehrere Disziplinen, wie Bilder, Musik, Installationen, Video, Film und Performance aufeinander treffen. An der Zusammenstellung des Ausstellungsprogramms wirkt ein Kuratorium mit, in dem neben allen Künstlerverbänden aus Stuttgart auch Vertreter der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste und die Kunststiftung Baden-Württemberg vertreten sind. Der Kunstbezirk ist der Nachfolger des Künstlertreffs, der bis Ende 2006 im Nachbargebäude untergebracht war.


Der Kunstbezirk wurde am 6. März 2007 eröffnet, feierte also bereits seinen neunten Geburtstag - ein Anlass für Kunstinteressierte, Mitglied im Förderkreis zu werden.

Die Möglichkeit dazu besteht in der Abteilung "Förderkreis" dieser Internet-Präsenz. Dort finden Sie alles über den Förderkreis Bildender Künstler Württemberg e.V.

Unser Motto

ARTEM NON ODIT NISI IGNARUS

(Nur ein Ignorant hasst die Kunst)

Seit 2015 finden Sie den KUNSTBEZIRK auch bei Facebook unter der Adresse:

http://www.facebook.com/KUNSTBEZIRK

Ganz in der Tradition der Vogelherdhöhle, wo zum ersten Mal dokumentiert ist, dass der Mensch von einem bestimmten Stand seiner Entwicklung an Dinge herstellt, die kein reines Funktionsobjekt waren, kein Speer als Waffe, kein Fellkleid, kein Faustkeil oder sonstiges Werkzeug.

Belebung in einem schwierigen Quartier

Hinter diesen Wänden finden tolle Sachen statt