Verweise in die weite Welt des Virtuellen

 

 

Was Sie verpasst haben in der jüngsten Dekade des Förderkreises, als dieser noch auf der anderen Straßenseite im damaligen KÜNSTLERTREFF residierte, finden Sie HIER!

 

Den großen Künstlerverband im Südwesten,

den  VBKW ermitteln Sie hier!

Hier erweitern Sie Ihren Zitatenschatz.

Greifbareres erwartet Sie in Ostfildern.

Blick von ganz oben gefällig?

Schnelligkeit ist immer relativ und was ist nicht relativ?

Wenn Sie etwas über unser Stadtviertel erfahren wollen, werden Sie hier fündig:

Was ist ein QR-CODE?

Der offizielle Name der schwarzweißen Würfelmuster lautet QR-Codes, eine Abkürzung für Quick Response, zu deutsch 'schnelle Antwort'. Sie sind mit den Strichcodes auf Produktverpackungen verwandt. In QR-Codes lassen sich beliebige Informationen einbetten.

So liest man QR-Codes 

QR-Codes lassen sich mit Smartphones und Tablet-PC und einer kostenlosen App lesen. Starten Sie die App und richten Sie die Kamera des Smartphones oder Tablets auf den QR-Code. Sobald der Code erkannt wurde, zeigt Ihnen die App an, welche Informationen sich dahinter verstecken, zum Beispiel die Adresse einer Webseite, die Daten einer Visitenkarte oder die Einladung zu einer Party.

Empfehlenswerte QR-Code Reader 

Sichere und daher empfehlenswerte Apps sind beispielsweise Barcode Scanner wie "QR Droid Private" (für Android), "Qrafter" von Kerem Erkan (für iOS) oder "QR Code Reader" (für Windows Phone). 

So funktionieren QR-Codes 

Ein QR-Code besteht aus einer quadratischen Matrix aus schwarzen und weißen Punkten und Linien. Diese enthalten digital codiert die Informationen. In drei von vier Ecken ist ein Quadrat vorhanden, an dem sich der Scanner orientiert. So ist gesichert, dass der QR-Code unabhängig von der Ausrichtung immer korrekt gelesen werden kann.

(Quelle: t-online.de)